Kontakt:                                                                                                                                                                                                  gefördert duch:ESF Logo 1 08 01 2013 002

Nicole Wenzel 

Jugendsozialarbeit der Stadt Tribsees
Leitung Jugendtreff
Vor dem Steintor 4
18465 Tribsees

 

Mobil: 0151 - 42011375

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


Neuigkeiten Juni:

Die ersten 6 Monate meiner Tätigkeit hier im Jugendtreff sind fast herum und es ist für mich an der Zeit danke zu sagen.

DANKE…

… für die freundliche Aufnahme Seitens der Stadt und des Amtes, alle Hilfestellungen sowie die zahlreichen beantworteten Fragen.

… an die Ehrenamtsstiftung MV für die Förderung unseres Gartenprojektes.

… an „Niedorff Art Department“ für die Spende in Höhe von 100€ für Pflanzen und Co.

… an Karsten Topka von der Gothaer Versicherung der es möglich macht, dass den Kids nun auch ein Fußballtor und Bälle zur Verfügung stehen.

… an die lieben Menschen die uns mit Setzlingen und Staudenpflanzen versorgt haben.

… an alle Vereine, Träger und Aktiven die mir mit Rat und Tat zur Seite stehen

    (wobei ich an dieser Stelle bewusst keine Namen nennen werde, um der Gefahr zu entgehen jemanden zu vergessen - es sind sehr viele).

… an die Schule, die es durch einzelne Schulveranstaltungen in den Räumen des Jugendtreffs ermöglicht hat, dass einige Kids den Treff zumindest schon einmal sehen konnten.

Und nicht zuletzt, danke an die Kids der Gartengruppe, die sich nun einmal wöchentlich zum Unkrautzupfen, Gießen und Verarbeiten der ersten Ernte treffen.

All das lässt mich freudig auf die nächsten Monate schauen.


Neuigkeiten Mai:Collage Kurier

Alles neu macht der Mai...

...hoffen wir, dass das auch für eine baldige Öffnung des Jugendtreffs zutrifft. Ich bin guter Dinge. Alle Vorbereitungen sind getroffen, die Räume sind bereit und der Garten nimmt, dank der Förderung durch die "Ehrenamtsstiftung", Formen an. Erdbeeren und Beerensträucher habe ich gepflanzt und die ersten Samen von Radieschen, Erbsen und Co. sind in die Erde gebracht. Als nächstes folgen die Kartoffeln, Tomaten und Physalis.

 

Auch die weiteren geplanten Projekte sind startbereit. Nun wartet Alles nur noch auf den Startschuss und Eure Beteiligung. Sowohl für das Computer- als auch für das Gartenprojekt sind noch Anmeldungen möglich.

Wer die Projekte mitgestalten möchte und sich beteiligen will oder eigene Ideen hat die er gerne umsetzen möchte, der meldet sich bitte unter 0151/ 42011375 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Das gilt auch, wenn sie Pflanzen oder Samen haben die sie unserem Garten zukommen lassen möchten.

 

Ich freue mich sehr auf den hoffentlich baldigen Start und halte hier weiter auf dem Laufenden.  


Neuigkeiten April:

Im April war der Start unseres Gartenprojektes geplant. Leider lässt Corona bisher keine gemeinsame Aktivität zu. Um den Saat- und Pflanzzeitpunkt der einzelnen Sorten nicht zu verpassen, beginne ich zunächst allein und hoffe, dass wir bald gemeinsam die Pflege und auch das Ernten und Verarbeiten erleben können. Wer sich dann beteiligen möchte, der meldet sich bitte weiter schon jetzt unter der Handynummer 0151/42011375 oder per mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. So kann ich alle interessierten schnell über den Start informieren.

Außerdem startet voraussichtlich im Mai unser Projekt „Jugend doppelt sicher im Netz“. Wenn ihr älter als 9 Jahre seid und Lust habt, gemeinsam durch das Internet zu surfen, verschiedene Suchmaschinen und die Kniffe der einzelnen Windows Programme kennen zu lernen und auszuprobieren, dann meldet euch ebenfalls unter den oben angegebenen Kontaktdaten. Bei dem Projekt werden wir auch einige Betriebe unseres Amtsbereiches kennen lernen. Welche Praktika- und Ausbildungsmöglichkeiten gibt es und was genau wird da eigentlich gemacht? Diesen Fragen wollen wir dabei auf den Grund gehen. 


Neuigkeiten März:

Der Garten ruft…Foto Garten

Die ersten sonnigen und wärmeren Tage im Jahr läuten auch immer die neue Gartensaison ein. So wollen auch wir im April (wenn Corona es zulässt) mit unserem Projekt „Garten der Begegnung“ starten. Einem nachhaltigen Selbstversorgergarten, den die Kinder und Jugendlichen mit planen, anlegen und pflegen sollen. Den Grundstein haben die Mitarbeiter des Stadtbauhofs gelegt, indem sie das für den Garten vorgesehene Grundstück beräumt und freigeschnitten haben. Mit genügend Platz und Licht wartet es nun darauf, genutzt zu werden.

Gemeinsam wollen wir neuen Mutterboden aufbringen, Beete anlegen, ein Hochbeet bauen und Beerensträucher pflanzen. Einige Pflanzen werden wir vorziehen, andere direkt in den Boden bringen. Vervollständigt wird der Garten durch das Anlegen einer Feuerstelle und dem Aufstellen mehrerer Sitzgelegenheiten. Unser Garten soll nicht nur Arbeit sein, sondern auch zum Verweilen und ins Gespräch kommen einladen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns mit Setzlingen, Sämereien, Pflanzkartoffeln oder Ablegern ihrer Beerensträucher, die Sie überhaben, unterstützen möchten. Melden sie sich dafür bitte unter 0151/42011375 oder per mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wenn ihr, liebe Kids, den Garten mitgestalten möchtet und euch und eure Ideen bei dem Projekt einbringen wollt, meldet euch bitte ebenfalls unter den angegeben Kontaktdaten, auch gern per WhatsApp. Es sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich, nur Lust auf „learning by doing“ und das gemeinsame Aktivwerden.

Ich freue mich auf unser erstes Gartenjahr im Jugendtreff. 


Neuigkeiten Februar:C Raum

Alles ist neu...

Die neuen Räume und das Freigelände laden dazu ein, gemeinsam aktiv zu werden, zu quatschen, zu spielen, zu chillen, Hausaufgaben zu machen, zu surfen, Bewerbungen zu schreiben und vieles mehr.

Noch können wir, aufgrund der aktuellen Bestimmungen, nicht öffnen. Ich bin aber ab sofort von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr für Sie erreichbar. Melden Sie sich gern per WhatsApp oder Mail oder rufen Sie an. Einzeltreffen sind nach Absprache und unter Einhaltung der aktuellen Hygienebestimmungen auch erlaubt.                      

Sobald möglich, werde ich Sie sowohl im Kurier, als auch durch Aushänge darüber informieren, wann der Jugendclub wieder geöffnet wird.

Die unterschiedlichsten Projekte für die Zeit nach dem Lockdown sind bereits in Planung. Unter anderem wollen wir im „Garten der Begegnung“ selbst säen, pflanzen, ernten, kochen und so gemeinsam tätig werden. Dabei lernen wir Chillraum von- und miteinander viel über die verschiedenen Pflanzen, gesunde Ernährung und vielleicht auch etwas über uns selbst.  

Bei „Kids doppelt sicher im Netz“ werden wir mit Laptop und Beamer ausgestattet, gemeinsam durch das Internet surfen. Mithilfe von sicheren Suchmaschinen versuchen wir dabei, die Fragen der Kinder und Jugendlichen zu klären. Außerdem werden wir den sicheren Umgang mit einzelnen Programmen üben und verschiedene Betriebe aus dem Amtsbereich besser kennen lernen.

Um den Jugendclub mit Leben zu füllen, kommt es aber vor allem auf die Ideen und Wünsche der Kinder und Jugendlichen selbst an. Sie sind aufgerufen sich einzubringen und den Jugendcluballtag mit zu gestalten.

In diesem Sinne, freue ich mich auf jeden einzelnen Besucher und auch auf eine gute Zusammenarbeit mit den Vereinen und Aktiven unserer Stadt.